HERZLICH WILLKOMMEN AUF MEINER HOMEPAGE!





Vortrag von

P. Christoph Kreitmeir

im Radio Horeb am 28.09.2023 

 

Die geistlich-spirituelle Notfallapotheke als erste Hilfe für die Seele

 

Sobald man sich geschnitten oder anderweitig verletzt hat, ist es sinnvoll und vorausschauend wichtig, einen Erste-Hilfe-Kasten in der Nähe zu haben. Dies gilt aber nicht nur für körperliche Verletzungen, sondern auch für seelische. Wie können wir z. B. mit schwierigen Gefühlen wie Angst, Eifersucht, mangelnder Selbstliebe, Neid, Einsamkeit und Groll umgehen?

 

P. Christoph Kreitmeir (Franziskaner, Theologe, Sozialpädagoge, Buchautor, Klinikseelsorger und psycho-spiritueller Lebensberater) öffnet seinen geistlich-spirituellen Erste-Hilfe-Kasten, um durch inspirierende Gedanken, Impulse, Texte und Tipps die seelische Widerstandskraft zu stärken.


Predigt an Erntedank 2023 - Wer dankt, denkt weiter
Predigt an Erntedank 2023 - Wer dankt, denkt weiter








Seine Auslegung zum heutigen Sonntagsevangelium (Mt 13, 44-46) stellt unser geistlicher Begleiter Pater Christoph Kreitmeir unter die Überschrift „Schatz und Perle“, womit Jesus das Himmelreich vergleicht.
Seine Auslegung zum heutigen Sonntagsevangelium (Mt 13, 44-46) stellt unser geistlicher Begleiter Pater Christoph Kreitmeir unter die Überschrift „Schatz und Perle“, womit Jesus das Himmelreich vergleicht.


Predigt am 14. Sonntag i. Jkrs., Lj. A - 2023 - Durchatmen, Abladen, Auftanken
Predigt am 14. Sonntag i. Jkrs., Lj. A - 2023 - Durchatmen, Abladen, Auftanken


Seine Auslegung der Sonntagslesung (Ex 19, 2-6) stellt unser geistlicher Begleiter Pater Christoph Kreitmeir unter die Überschrift „Ausruhen und Weitergehen“.
Seine Auslegung der Sonntagslesung (Ex 19, 2-6) stellt unser geistlicher Begleiter Pater Christoph Kreitmeir unter die Überschrift „Ausruhen und Weitergehen“.

In seiner Auslegung der Sonntagslesung (Röm 4, 18-25) und des Sonntagsevangeliums (Mt 9, 9-13) beschreibt unser geistlicher Begleiter Pater Christoph Kreitmeir die Kraft des Hoffens.  Anbei die Worte seiner Predigt als Audio-Datei und anschließend im Text
In seiner Auslegung der Sonntagslesung (Röm 4, 18-25) und des Sonntagsevangeliums (Mt 9, 9-13) beschreibt unser geistlicher Begleiter Pater Christoph Kreitmeir die Kraft des Hoffens. Anbei die Worte seiner Predigt als Audio-Datei und anschließend im Text


Promisglauben, Pfingstsonntag 2023: Seine Auslegung der Lesung (Apg 2, 1-11) und des Evangeliums (Joh 20, 19-23) zum Pfingstsonntag stellt unser geistlicher Begleiter Pater Christoph Kreitmeir unter den Titel „Frischer Wind“.
Promisglauben, Pfingstsonntag 2023: Seine Auslegung der Lesung (Apg 2, 1-11) und des Evangeliums (Joh 20, 19-23) zum Pfingstsonntag stellt unser geistlicher Begleiter Pater Christoph Kreitmeir unter den Titel „Frischer Wind“.

PATER CHRISTOPH KREITMEIR: „EWIG IST EIN ZUSTAND, DER UNS JETZT SCHON BERÜHRT“
PATER CHRISTOPH KREITMEIR: „EWIG IST EIN ZUSTAND, DER UNS JETZT SCHON BERÜHRT“






 

 

Nichts ist umsonst

 

Wenn wir einmal gehen müssen – was bleibt?

Ist es die Liebe,

die wir in andere Herzen gelegt haben;

ist es die Hoffnung,

die wir anderen Menschen geschenkt haben;

ist es der Glaube,

der uns auf ein Wiedersehen hoffen lässt;

ist es der Trost,

den wir verbreitet haben;

ist es der Gedanke an unsere Arme,

die uns beschützt haben;

sind es die schönen Worte,

die wir gesprochen haben?

Das alles bleibt – nichts war umsonst.

 

(Hildegard Peresson)

 

(Diesen Text fand ich am Ende eines Tages, wo ich vier Menschen und deren Angehörigen beim Sterben ein Begleiter sein durfte.)






"Erzähle Gott nicht

 von deinen großen Problemen,

 

sondern erzähle deinen Problemen,

 

dass du einen großen Gott hast."

 



„Das Kreuz setzt dir zu,

nicht damit du darunter verkommst,

sondern dass du lernst,

Gott zu vertrauen.

Denn Gott vertrauen ist keine Kunst,

wenn alles wohl geht.“


Martin Luther


Spirituelle Hilfe

zur Aussöhnung mit sich selbst





"Halte keinen für glücklich, der von seinem Glück abhängt.

Die Freude an äußeren Gütern steht auf tönernen Füßen.

Jede Beglückung, die von außen kommt, verlässt uns wieder.

Jene Werte hingegen, die im Inneren wurzeln, wachsen und begleiten uns bis ans Ende." 

Lucius Annaeus Seneca

 

"Leiden heißt leisten und heißt wachsen. Aber es heißt auch reifen.

Denn der Mensch, der über sich hinauswächst, reift zu sich selbst heran.

Ja, die eigentliche Leistung des Leidens ist nichts anderes als ein Reifungsprozess.

Die Reifung jedoch beruht darauf, dass der Mensch zu innerer Freiheit gelangt - 

trotz äußerer Abhängigkeit."

Viktor E. Frankl