HERZLICH WILLKOMMEN AUF MEINER HOMEPAGE!





Durch die Nacht





Download
Predigt zur Reichspogromnacht von Pfr. Thomas Schmidt - Erwitte
Frieden Micha 4,1-5 Reichskristallnacht
Adobe Acrobat Dokument 102.7 KB

Tipps zur Resilienz

Handouts zum Vortrag in St. Christoph/Ingolstadt am 7.11.19


Zum Ausdruck einfach einen Screenshot machen und ausdrucken

oder rechte Maustaste und Bild speichern unter!


Neuerscheinung

Eine Leserstimme: Das Buch führt in die Tiefe eines jeden Menschen, ob gläubig oder nicht

 

Der Titel des Buches hat mich sofort angesprochen.

Das Buch ist übersichtlich nach 7 Themen geordnet. Diese sind wiederum unterteilt. Im Anhang befindet sehr gute weiterführende und vertiefende Literatur.

Auf den ersten Seiten erklärt Herr Kreitmeir die Begriffe Heimat und Seele.

Warten, Geduld lernen und insbesondere die verschiedenen Ausformungen der Slow-Bewegung sind für hilfesuchende Menschen eine erste Möglichkeit zur Stille und Ruhe zu kommen.

In den nächsten Kapiteln zeigt der Autor verschiedene Wege auf in die eigene Tiefe zu kommen.

Ich danke dem Autor für das hervorragende Buch. Ich habe für mich entdeckt, dass ich auf dem richtigen Weg bin.


Tipp zur Advents- und Weihnachtszeit

Eine Leserstimme: Ein Segen - nicht nur zur Adventszeit 

 

Letztes Jahr habe ich den Online-Adventskalender von Christoph Kreitmeir entdeckt und jeden Tag haben mich hinter den 24 Türchen tiefgreifende Gedanken, Impulse und Gebete berührt und in die Stille geführt. Ich war wehmütig, als ich das letzte Türchen öffnete. Deshalb freue ich mich besonders, dass Christoph Kreitmeir den Kalender in Buchform geschrieben und herausgebracht hat. Ich konnte nicht widerstehen und habe das Buch sofort gekauft und gelesen. Hinter jedem der 24 Türchen sind wahre Schätze verborgen. (z.B. Ich bin wertvoll, Achtsamkeit, die Kraft der Gedanken usw.) Wunderschöne Bilder ergänzen die Beiträge und lassen das Buch zu einem Meisterwerk werden. Und das Schönste: Das Buch ist für das ganze Jahr geeignet. Immer und immer wieder Nachlesen, dass nichts in Vergessenheit gerät. Wer auf der Suche nach einer besinnlichen Adventszeit ist und der Hektik und dem Stress entrinnen will sollte sich das Buch kaufen. Prädikat: wertvoll




Der Herbst zieht ins Land


Da hilft nur beten!?

 

Beten macht Glauben konkret. Es fordert einen selbst, aber auch Gott, von dem Recht auf Leben eingefordert werden darf. Solches Beten ist dann alles andere als eine naiv fromme Pflichtübung, sondern etwas höchst Engagiertes und eine verändernde Kraft.

 




Anna Schäffer - Eine Heilige aus der Nachbarschaft als Helferin im Umgang mit Leid

Hl. Anna Schäffer

Wir Christen müssen aufpassen, dass uns die immer größer werdende gesellschaftliche Tendenz, nämlich, dass das Leben als Ganzes auf jeden Fall gelingen muss, zu sehr ansteckt. Ein nur gelingendes Leben ist schlechthin einfach nicht wahr, es überfordert uns Menschen. Immer vom Gelingen her das Leben zu definieren, führt am tieferen Sinn des menschlichen Lebens vorbei. Zu unserem Leben gehören Einschnitte, Abbrüche, Stolpern, Misslingen, Rückfälle. Es endet im Sterben und im Tod, rein menschlich gesehen in einer Niederlage.

Aber: Wer das „heilsame Scheitern“ in seinem Leben nicht lernt zu integrieren, der wird nicht nur unzufrieden und unglücklich, er überfordert sich, andere und Gott mit dem permanenten Anspruch des Perfektionismus. Gelingen und Misslingen, Hell und Dunkel, Krankheit und Gesundheit, Verlust und Gewinn – alles gehört zusammen. Das Schwere bringt oft mehr voran als das Leichte und Angenehme. Wir wissen das und deshalb sollten wir uns heute wieder einmal darauf besinnen und uns unserem unrealistischen Wunschdenken entgegenstellen. Leben ist mehr als nur das Gelingen.

 

Christoph Kreitmeir, Klinikseelsorger


Quelle: bles.com

Kreuzweg-Meditation 2017





Das Seelsorgeteam (kath. und evang.) am Klinikum Ingolstadt 

(v.l.n.r.: Stefan Funk, Claudia Wilk, Anna Katharina Stangler, Christoph Kreitmeir, Veronika Papst, P. Pius Wichert OSB)

(Wenn Sie das linke Foto anklicken, erscheinen weitere Informationen)


"Erzähle Gott nicht

 von deinen großen Problemen,

 

sondern erzähle deinen Problemen,

 

dass du einen großen Gott hast."

 





„Das Kreuz setzt dir zu,

nicht damit du darunter verkommst,

sondern dass du lernst,

Gott zu vertrauen.

Denn Gott vertrauen ist keine Kunst,

wenn alles wohl geht.“


Martin Luther


Mein "Lebenshilfekanal" auf Youtube


 Audios von Christoph Kreitmeir bei der KEB Ingolstadt




Spirituelle Hilfe

zur Aussöhnung mit sich selbst



 

Gebete für Menschen in Krankheit 

 





"Halte keinen für glücklich, der von seinem Glück abhängt.

Die Freude an äußeren Gütern steht auf tönernen Füßen.

Jede Beglückung, die von außen kommt, verlässt uns wieder.

Jene Werte hingegen, die im Inneren wurzeln, wachsen und begleiten uns bis ans Ende." 

Lucius Annaeus Seneca

 

"Leiden heißt leisten und heißt wachsen. Aber es heißt auch reifen.

Denn der Mensch, der über sich hinauswächst, reift zu sich selbst heran.

Ja, die eigentliche Leistung des Leidens ist nichts anderes als ein Reifungsprozess.

Die Reifung jedoch beruht darauf, dass der Mensch zu innerer Freiheit gelangt - 

trotz äußerer Abhängigkeit."

Viktor E. Frankl